Der Überlinger Töpfermarkt entlang der längsten Bodenseepromenade:

Mantelhafen Überlingen
Im Mantelhafen -
Öfen von Eva v. Ruckteschell

Seepromenade Überlingen
An der Seepromenade -
Gebrauchsgeschirr von Nora Kiesewetter

Badgarten Überlingen
Im Badgarten -
Gartenobjekte von Jürgen Mayer

Der Überlinger Töpfermarkt findet 2017 bereits zum 15. Mal statt. Immer am letzten Wochenende im August verwandelt sich die Seepromenade in ein farbenfrohes Paradies für Keramikfreunde und Kunstbegeisterte.

Zahlreiche deutsche und internationale Töpfer stellen an den drei Tagen ihre Handwerksstücke und Kunstobjekte aus. Ob nun ein neues Teeservice, ein Brunnen für den Garten oder eine Kleinigkeit als Geschenk gesucht wird, für jeden Bedarf und Geschmack ist etwas dabei.

Der Töpfermarkt erstreckt sich entlang der Überlinger Seepromenade, vom Badgarten über den Landungsplatz bis hin zum Mantelhafen. Auf rund 600 Metern Länge präsentieren sich die Stände der Aussteller vor der malerischen Kulisse des Überlinger Sees.

Im Badgarten mit dem Kursaal lädt die lauschige Parkatmosphäre unter den großen, schattenspendenden Bäumen zum ausgiebigen Schlendern zwischen den Ständen ein.

Entlang der sonnigen Seepromenade flanieren die Besucher gemütlich von Stand zu Stand oder erfrischen sich in einem der vielen Cafés und Restaurants. Vorbei am Landungsplatz, wo mehrmals täglich Ausflugsboote zu unterschiedlichsten Touren ablegen, geht es weiter bis zum Mantelhafen, der durch seine farbenprächtigen Blumenarrangements beinahe schon mediterran anmutet.

Die über 90 Keramikstände runden dieses Bild mit ihrer Vielfalt an Formen und Farben ab und erzeugen somit die einzigartige Kulisse dieses Töpfermarkts.

Vor dem Kursaal im Badgarten findet Samstag und Sonntag jeweils ab 12 Uhr Kindertöpfern statt. Dort können sich Ihre Kinder einmal selbst als Keramiker probieren.


(Fotos: F. Kieser)